„Zwischen Aufopfern, Retten und Verfolgen“

Transaktionsanalyse als Lösung in helfenden Prozessen

 

In schwierigen Situationen besteht oft der Wunsch, das Paket an Belastungen „mit der Bitte um Erledigung“ den ExpertInnen zu übergeben. Sobald wir uns als ExpertInnen in einem helfenden Prozess befinden, sind wir damit konfrontiert, uns zwischen Verantwortlichkeiten zu entscheiden. Die Transaktionsanalyse als beziehungsanalytisches Instrument hilft diese Dynamiken zu erkennen und die Entscheidung über Verantwortlichkeiten leichter zu treffen.

 

Ziele des Seminars
- Entwicklung eines Bewusstseins über Beziehungsdynamiken in Betreuungsprozessen
- Einführung in die Transaktionsanalyse
- Reflexion der eigenen Beziehungsgestaltung
- Entwicklung neuer Handlungskompetenzen für die Trennung von Verantwortlichkeiten

 

Zielgruppe
Personen, die sich mit der Verantwortung in der Beziehungsdynamik auseinandersetzen wollen.

 

Seminaraufbau
Vortrag - praktische Übung - Selbsterfahrung - Skript

 

 

Seminarrahmen

 

Termin:

2-Tage-Seminar Mi 21. - Do 22. Jun. 2017, jewils 9-18 Uhr (19,5 EH)

 

Ort:

Kulturwerkstatt Graz (Dreihackengasse 26, 8020 Graz)

 

Seminargebühr:

€ 420,- inkl. 20% UST.

 

Anmeldung:

bis 14. Jun. 2017 unter isca@supervision.co.at oder hier

 

Anrechnung:

in vollem Umfang für die Ausbildungen zum/r IntegrationsTrainerIn, IntegrationsCoach©/Coach IASC und SupervisiorIn IASC