psychosoziale Integrations-Kompetenz

Unter der psychosozialen Integrationskompetenz verstehen wir ein Beratungskonzept, in dem verschiedene Beratungs- und Reflexionsmethoden vermittelt werden, um so eine Verbesserung der individuellen Situation zu ermöglicht. Diese erreichen wir durch die Verbindung zweier Aspekte: Die Entwicklung eines Bewusstseins, über das Wechselspiel aus (eigenen) psychischen und sozialen Dynamiken, mit der Vermittlung ausgewählter Beratungsmodelle.

 

Die psychosoziale Integrationskompetenz setzt sich somit mit den individuellen Fragestellungen der eigenen Integration auseinander, unterstützt bei der Entwicklung von Lösungen und trägt so zu einer ganzheitlichen Lösung bei.

 

Ziele des Seminars
- Auseinandersetzung mit dem eigenen Integrationsprozess mittels intensiver Selbsterfahrung
- Vermittlung ausgewählter Beratungsmodelle
- Anwendungskompetenz des Erlernten und individuelle Positionierung in Bezug auf Integration

 

Zielgruppe
Personen mit und ohne integrativem Hintergrund. Die psychosoziale Integrationskompetenz richtet sich an Berufe, in denen Menschen mit Menschen oder in Bezug auf Menschen arbeiten.

 

 

Seminarrahmen

 

Veranstaltungsform:

modulare Blockveranstaltung

 

Dauer:

7 Wochenendmodule mit insgesamt 162,5 Einheiten über 7 Monate

 

Ort:

Kulturwerkstatt Graz (Dreihackengasse 26, 8020 Graz)

 

Seminargebühr:

€ 3.500,- inkl. 20% UST.

 

Anmeldung:

unter isca@supervision.co.at oder hier

 

Anrechnung:

in vollem Umfang für die Ausbildungen zum/r IntegrationsCoach©/CoachIASC und SupervisiorInIASC